Realschulabschluss Prüfungsfächer

Der Realschulabschluss wird durch den erfolgreichen Besuch eines Bildungsganges zum mittleren Schulabschluss erreicht. In den vergangenen Jahren haben sich hier zentrale Prüfungen durchgesetzt, sodass Schüler/innen verschiedene Prüfungsfächer meistern müssen. Dass diese viele Fragen aufwerfen, bleibt nicht aus. All diejenigen, die den Realschulabschluss anstreben, sollten sich eingehend informieren und können hier ihre eigenständige Recherche beginnen.

Realschulabschluss ohne Prüfung machen

Die Existenz der zentralen Abschlussprüfung zum Erwerb des Realschulabschlusses sorgt dafür, dass dieser Schulabschluss eine vorherige Prüfung voraussetzt. Es kommt dennoch immer wieder die Frage auf, ob man den Realschulabschluss nicht doch ohne Prüfung machen kann. In wenigen Fällen ist dies nach wie vor möglich. Schüler/innen an Gymnasien können mitunter den Realschulabschluss ohne Prüfung automatisch erhalten, indem sie in die elfte Klasse versetzt werden. Alle anderen müssen dahingegen die Prüfung absolvieren.

Die zentralen Prüfungen zum Erwerb des Realschulabschlusses

In den vergangenen Jahren haben die zentralen Abschlussprüfungen für den Realschulabschluss an Bedeutung gewonnen und wurden nach und nach auch in den letzten Bundesländern eingeführt. Die Aufgaben werden zentral auf Landesebene entwickelt und terminiert. So haben Lernende in einem Bundesland identische Bedingungen. Wissenswert ist unter anderem, dass die Prüfungsfächer schriftlich geprüft werden. Mündliche Prüfungen sind dahingegen in der Regel nur als Abweichungsprüfungen vorgesehen.

Die Leistungen in den Prüfungsfächern der ZAP sind maßgebend für die Abschlussnote des Realschulabschlusses. Die vorherigen schulischen Leistungen bleiben aber keineswegs unberücksichtigt, sondern finden als Vornoten Beachtung. Die jeweilige Endnote setzt sich aus der Vornote und der Prüfungsleistung zusammen.

Die Nichtschülerprüfung zum nachträglichen Erwerb des mittleren Bildungsabschlusses

Im Falle einer externen Nichtschülerprüfung zum nachträglichen Erwerb des Realschulabschlusses gibt es keine Vornoten. Die Teilnehmenden können sich autodidaktisch und flexibel auf die Externenprüfung vorbereiten. Dabei müssen sie wissen, dass ihnen einige Prüfungen bevorstehen. In Nordrhein-Westfalen sind beispielsweise sechs Prüfungsfächer vorgesehen. Die vier schriftlichen Prüfungen stellen sich in NRW folgendermaßen dar:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Wahlfach

Darüber hinaus müssen die Prüflinge noch mündliche Prüfungen in Deutsch, Englisch, Mathematik, Geschichte und zwei weiteren Fächern ablegen.

5 Tipps zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung des Realschulabschlusses

Die Abschlussprüfung zum Erwerb des mittleren Schulabschlusses ist für viele Schüler/innen die erste große Prüfung in ihrem Leben. Da von dieser ihr Schulabschluss abhängt, ist die Anspannung verständlicherweise groß. Die folgenden Tipps können in der Vorbereitungsphase sehr hilfreich sein:

  • Informieren Sie sich frühzeitig über die Termine der zentralen Abschlussprüfungen!
  • Erkundigen Sie sich nach den zugelassenen Hilfsmitteln!
  • Arbeiten Sie mit alten Prüfungen der Vorjahre, um einen Eindruck vom Niveau und Inhalt zu gewinnen!
  • Beachten Sie, dass auch die Vornoten in das Gesamtergebnis einfließen!
  • Nehmen Sie gegebenenfalls frühzeitig Nachhilfe, um sich umfassend vorzubereiten!

Wann finden die Abschlussprüfungen zum Erwerb des Realschulabschlusses statt?

Die zentralen Abschlussprüfungen für die mittlere Reife finden an festgelegten Terminen am Ende der zehnten Klasse statt. Da es sich um zentrale Prüfungen handelt, sind die Termine im betreffenden Bundesland einheitlich. Schülerinnen und Schüler sollten sich frühzeitig informieren und so ihre Vorbereitung rechtzeitig beginnen und genau strukturieren.

Wer wird zur Abschlussprüfung für den Realschulabschluss zugelassen?

Schülerinnen und Schüler denken oftmals voller Sorge an die Abschlussprüfung für den Realschulabschluss. Zumindest um die Zulassung müssen sie in der Regel nicht bangen, denn wer die zehnte Klasse einer der folgenden Einrichtungen besucht, wird am Ende des Schuljahres automatisch zur Prüfung zugelassen:

  • Realschule
  • Hauptschule (10 A)
  • Gymnasium
  • Gesamtschule
  • Gemeinschaftsschule
  • Förderschule
  • Waldorf-Schule
  • Abendrealschule

Diejenigen, die den Realschulabschluss nachholen möchten und sich zu diesem Zweck der Nichtschülerprüfung stellen, müssen die Zulassung dahingegen bei der zuständigen Behörde beantragen. Dazu darf man nicht mehr schulpflichtig sein und keine Vollzeitschule besuchen. Außerdem sollte man darlegen können, dass man sich angemessen vorbereitet hat.

Checkliste: Das sind die Prüfungsfächer zum Erwerb des Realschulabschlusses

Lernende auf dem Weg zum mittleren Bildungsabschluss müssen einiges beachten und vor allem den jeweils geltenden Prüfungsbedingungen besondere Aufmerksamkeit schenken. Dabei stellt sich vor allem die Frage, welche Prüfungsfächer vorgesehen sind. Von Bundesland zu Bundesland kann es zwar Unterschiede geben, aber in der Regel sind Prüfungen in den folgenden Fächern Pflicht:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch

Zusätzlich stehen mitunter noch Wahlfächer zur Verfügung, die allerdings variieren können. Angehende Prüflinge sollten somit frühzeitig recherchieren, um sich mit der ihnen bevorstehenden Prüfung vertraut zu machen.

© 2022 Realschulabschluss.net • ImpressumDatenschutz