100 Prozent unabhaengiges Ratgeberportal

Realschulabschluss Fernstudium

Der offizielle Charakter des Realschulabschlusses erweckt im Allgemeinen den Eindruck, dass man zuvor eine entsprechende Schule besuchen müsste. Die Existenz des zweiten Bildungsweges wird vielfach schon als großer Vorteil betrachtet. Dass man den Realschulabschluss per Fernstudium nachholen kann, ist dabei ebenso wie die anderen Varianten etabliert und populär. Anders als bei anderen Lernformen auf dem zweiten Bildungsweg kommt man ohne Präsenzen aus, muss aber nicht auf einen roten Faden verzichten. Darüber hinaus wird Fernlernenden die Unterstützung der Dozenten zuteil, während sie sich außerdem mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern vernetzen können.

Auf den ersten Blick wirkt ein Fernstudium zum Realschulabschluss, das eher als Fernlehrgang zu bezeichnen ist, als ideale Möglichkeit, den mittleren Schulabschluss noch zu erlangen. Unabhängig von der jeweiligen Lebenssituation und dem Wohnort kann man sich an einer Fernschule anmelden und den Realschulabschluss angehen. Zuvor sollte man sich allerdings eingehend informieren und die Sache nicht zu blauäugig angehen. Trotz aller Freiheiten ist es auch per Fernstudium nicht einfach, den Realschulabschluss nachzumachen. Es ist vielmehr das Gegenteil der Fall, denn Fernlernende erwarten auf dem Weg zur mittleren Reife ganz besondere Herausforderungen.

Realschulabschluss per Fernstudium nachholen

Kennzeichnend für das Fernstudium ist der Umstand, dass es mehr oder weniger auf Präsenzen verzichtet und stattdessen Wege sucht, das betreffende Wissen über die Distanz zu vermitteln. Auf diese Art und Weise kann man nicht nur Hobbykurse absolvieren, sondern sogar ein anerkanntes Hochschulstudium in Angriff nehmen. Menschen, denen es zunächst um den mittleren Bildungsabschluss geht, werden ebenfalls fündig und können an einem entsprechenden Fernlehrgang teilnehmen. Zeitlich und örtlich unabhängig kann man sich per Fernunterricht den Lernstoff des Realschulabschlusses aneignen und gleichzeitig weiterhin seinen beruflichen und/oder privaten Verpflichtungen gerecht werden.

Gedruckte und digitale Skripte, Lernvideos, Chats, Foren, Podcasts und virtuelle Klassenräume sind heutzutage die Medien des E-Learnings und bestimmen ebenfalls den Alltag Fernlernender auf dem Weg zur mittleren Reife. Möglicherweise werden ergänzend einzelne Präsenztermine angeboten, bei denen man sich mit Gleichgesinnten austauschen und Fragen direkt klären kann. Die abschließende Prüfung wird allerdings nicht seitens der Fernschule durchgeführt. Stattdessen dient das Fernstudium lediglich als Vorbereitungslehrgang auf die Externenprüfung.

Voraussetzungen für den Realschulabschluss per Fernstudium

Fernkurse mit dem Ziel Realschulabschluss können mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen daherkommen. Während in einigen Fällen der Hauptschulabschluss verlangt wird, sind in anderen Fällen Vorkurse möglich, so dass man auch ohne Schulabschluss die mittlere Reife anstreben kann. Zudem gibt es noch Lehrgänge, die sich speziell an Abbrecher der Realschule richten.

Dauer des Realschulabschlusses per Fernstudium

Wenn man per Fernstudium den Realschulabschluss nachholen möchte, weiß man die Flexibilität sehr zu schätzen und teilt sich seine Zeit mehr oder weniger frei ein. Daher sind pauschale Angaben zur Dauer mit Vorsicht zu genießen. Dennoch machen die Anbieter entsprechende Angaben, die jedoch je nach Vorbildung, Lernpensum und Lehrgangskonzept variieren können. Im Allgemeinen sind 12 bis 30 Monate zu veranschlagen.

Kosten für den Realschulabschluss per Fernstudium

Bildung sollte keine Frage des Geldes sein und ist dies hierzulande grundsätzlich auch nicht, schließlich kommt der erste Bildungsweg ohne Schulgeld aus. Einzige Ausnahme sind Privatschulen, die im Gegensatz zu den staatlichen Schulen kostenpflichtig sind. Wenn es darum geht, den Realschulabschluss nachzuholen, sieht es ähnlich aus. Staatliche Einrichtungen des zweiten Bildungsweges erheben keine oder nur geringfügige Gebühren, so dass keine allzu große finanzielle Belastung zu erwarten ist.

Fernkurse zur mittleren Reife sind im Gegensatz dazu in privater Hand und aus diesem Grund recht kostspielig. Je nach Anbieter und Lehrgang können für den nachträglichen Erwerb des Realschulabschlusses per Fernstudium durchaus Lehrgangsgebühren von beispielsweise 2.500 Euro bis 20.000 Euro erhoben werden. In der Regel bewegen sich die Kosten für den Fernkurs zum Realschulabschluss jedoch um die 4.000 Euro.

Fernschulen zum nachträglichen Erwerb des Realschulabschlusses

Wer Gefallen an der Vorstellung findet, ein Fernstudium zum Realschulabschluss zu absolvieren, muss sich mit den Rahmenbedingungen vertraut machen und gleichzeitig nach geeigneten Anbietern Ausschau halten. Abendrealschulen, Volkshochschulen und Kollegs sind hier kaum die richtigen Anlaufstellen, da sie allesamt auf regelmäßige Präsenzen setzen. Stattdessen ist eine Bildungseinrichtung gefragt, die das Konzept des Fernunterrichts konsequent umsetzt und bestenfalls einzelne Präsenztermine während des gesamten Lehrganges vorsieht. Dies trifft auf Fernschulen zu, die Experten auf dem Gebiet der Wissensvermittlung per Fernunterricht sind. ILS, SGD und die Fernakademie Klett sind nur einige der zahlreichen Fernschulen, die hier zu nennen sind. Zunächst fallen Interessierten hier unterschiedlichste Kurse auf, aber wer genauer hinsieht, erkennt auch, dass die meisten Fernschulen auf dem Gebiet der Schulabschlüsse ebenfalls aktiv sind und unter anderem die Gelegenheit bieten, die mittlere Reife nachzumachen.

Realschulabschluss per Fernstudium nachmachen – Die Vor- und Nachteile

Die Fernschulen präsentieren die Möglichkeit, per Fernstudium den Realschulabschluss nachzuholen, als perfekte Lösung für alle, die beruflich stark eingespannt sind, private Verpflichtungen haben oder auch in der Umgebung ihres Wohnortes keine geeignete Einrichtung des zweiten Bildungsweges finden. Ein Fernlehrgang kann in all diesen Situationen eine gute Wahl sein. Die vielen Vorzüge sind ohne Frage überzeugend, doch während der Entscheidungsfindung sollten auch die berechtigten Kritikpunkte Beachtung finden. Die folgende Übersicht kann dabei helfen und der Orientierung dienen.

Vorteile:

  • Flexibler als per Fernstudium kann man den Realschulabschluss nicht nachholen, schließlich ist man zeitlich und örtlich vollkommen unabhängig.
  • Dank moderner E-Learning-Methoden bietet der Realschulabschluss im Fernunterricht individuelle Lernbetreuung und multimediale Lernkonzepte.
  • Im Gegensatz zu einem Selbststudium bietet das Fernstudium eine strukturierte Vorbereitung auf die Nichtschülerprüfung zum Erwerb des Realschulabschlusses.

Nachteile:

  • Die vielen Freiheiten des Fernkurses zum Realschulabschluss verlangen den Teilnehmern viel ab und erfordern Disziplin, Motivation, Lerneifer und ein gutes Zeitmanagement.
  • An der Fernschule kann das Nachholen der mittleren Reife zu einer recht teuren Angelegenheit werden.

Realschulabschluss per Fernlehrgang nachholen – Der Überblick

Voraussetzungen:Hauptschulabschluss oder Vorkurse bei fehlendem Hauptschulabschluss
Dauer:unterschiedlich, beispielsweise 12 bis 30 Monate
Beginn:jederzeit
Gratis-Test:ja
Kosten:variabel zwischen beispielsweise 2.500 Euro und 20.000 Euro, in der Regel rund 4.000 Euro
Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.7/514 ratings