100 Prozent unabhaengiges Ratgeberportal

Realschulabschluss Kosten – Was kostet ein Fernkurs für den Realschulabschluss?

Diejenigen, die lediglich über den Hauptschulabschluss verfügen oder ihre Schulpflicht erfüllt haben, ohne einen Abschluss erlangt zu haben, stellen im Laufe ihres Lebens häufig fest, dass das nicht ausreicht. Bildung steigert einerseits das Selbstwertgefühl und ist andererseits essentiell für die Entwicklung beruflicher Perspektiven. Nun kann man natürlich der Vergangenheit nachtrauern und mit sich hadern oder aber aktiv werden und den Realschulabschluss nachholen. Die dadurch entstehenden Kosten sollten zwar nicht ausschlaggebend für die schlussendliche Entscheidung sein, sind aber ohne Frage ein Aspekt, dem man gezwungenermaßen Aufmerksamkeit schenken muss, schließlich muss man sich den Besuch des zweiten Bildungsweges leisten können.

Zu Schulzeiten machen sich Schülerinnen und Schüler keine Gedanken über etwaige Kosten, sondern nehmen das öffentliche Bildungswesen als Selbstverständlichkeit hin. Hat man dann später Nachholbedarf, erkennt man nicht nur den ideellen Wert einer guten Schulbildung, sondern stellt auch fest, dass die durchaus ihren Preis haben kann. Wer auf dem zweiten Bildungsweg den Realschulabschluss nachholen möchte, muss dafür mehr oder weniger tief in die Tasche greifen und wird mit teilweise sehr hohen Kosten konfrontiert. Sich diesbezüglich schlau zu machen und zu vergleichen, ist daher die richtige Vorgehensweise.

Überblick über die Kosten für den Realschulabschluss

Menschen, die daran denken, den Realschulabschluss nachzuholen, sollten darin keine Frage des Geldes sehen, denn Bildung ist ein hohes und praktisch unbezahlbares Gut. Im Gegenzug erwarten sie möglicherweise spannende berufliche Perspektiven, die ebenfalls ein höheres Gehalt beinhalten können. Der nachträgliche Erwerb der mittleren Reife kann sich demnach im wahrsten Sinne des Wortes bezahlt machen. Zunächst muss man allerdings für die Kosten aufkommen und tut gut daran, sich einen Überblick zu verschaffen. Die folgende Tabelle soll eine zumindest grobe Orientierung ermöglichen:

LehrgangsformKosten
Abendrealschulekostenlos
Volkshochschulekostenlos
Kollegkostenlos
Telekollegkostenlos
Selbststudium mit anschließender Externenprüfungkostenlos
Fernstudiumvariabel zwischen 2.000 Euro und 20.000 Euro, im Durchschnitt 3.000 Euro bis 4.000 Euro

Realschulabschluss nachholen – Das ist in den Kosten enthalten

Dass bei den Kosten teilweise gravierende Unterschiede je nach Anbieter und Lehrgang existieren, sollte allen klar sein, die den Realschulabschluss nachholen möchten. Der zweite Bildungsweg bietet vielfältige Möglichkeiten, was eine gewisse Bandbreite bei den Gebühren zur Folge hat. Ganz grundsätzlich stellt sich natürlich die Frage, was in den jeweiligen Kosten enthalten ist. Obgleich dies je nach Anbieter variieren kann, ergeben sich die Kosten für das Nachholen des mittleren Schulabschlusses in der Regel aus den folgenden Punkten:

  • Lehrgangsunterlagen in digitaler und/oder gedruckter Form
  • Betreuung durch qualifiziertes Lehrpersonal
  • Zugang zu den E-Learning-Angeboten

Bevor man eine verbindliche Entscheidung trifft, sollte man die Kostenstruktur des jeweiligen Anbieters kritisch hinterfragen und noch einmal genau prüfen, was in den veranschlagten Gebühren tatsächlich enthalten ist. Ansonsten droht möglicherweise eine böse Überraschung, weil die Kosten am Ende die Erwartungen deutlich übersteigen.

Zusätzliche Kosten, die beim Nachholen des Realschulabschlusses anfallen können

Unabhängig von den ausgewiesenen Kosten eines Lehrgangs zur mittleren Reife können noch weitere Kosten anfallen, die die finanzielle Belastung des Teilnehmers zusätzlich steigern. Man sollte sich also nicht nur auf die Lehrgangsgebühren konzentrieren, sondern unter anderem auch etwaige Anfahrten zu den Präsenzen, die Ausgaben für Bücher und andere Lernmittel sowie das mitunter geringere Einkommen aufgrund der zusätzlichen Belastung berücksichtigen. Wer die mittlere Reife nachmachen will, muss zwar keine Reichtümer besitzen, sollte aber dennoch um die finanziellen Belastungen wissen.

Finanzierungsmöglichkeiten und Förderungen der Kosten für den Realschulabschluss

Ein Lehrgang zum nachträglichen Erwerb des Realschulabschlusses kann sich in vielerlei Hinsicht als echte Belastungsprobe erweisen. Die Finanzen sind davon keineswegs ausgenommen, denn die Kosten übersteigen häufig die vorhandenen Rücklagen und Ersparnisse bei weitem. Dies muss allerdings nicht bedeuten, dass man es sich nicht leisten kann, den Realschulabschluss nachzuholen. Zunächst kann man auf die zahlreichen kostenlosen Möglichkeiten verweisen.

Ansonsten lassen sich viele Anbieter auf eine monatliche Ratenzahlung ein. So werden beispielsweise 120 Euro im Monat fällig, die die meisten Menschen durchaus erübrigen können. Wer aber nicht erwerbstätig ist, hat damit durchaus Probleme und muss außerdem seinen Lebensunterhalt finanzieren. Förderungen beispielsweise seitens des Arbeitsamtes kommen da sehr gelegen und schalten die Kosten als zusätzliche Belastung auf dem Weg zum Realschulabschluss gewissermaßen aus.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.6/514 ratings