Realschulabschluss
100 Prozent unabhaengiges Ratgeberportal

Realschulabschluss nachholen an der Berufsschule

Die Berufsschule darf nicht mit dem Berufskolleg verwechselt werden, obwohl auch die Berufskollegs zuweilen als Berufsschulen fungieren. Grundsätzlich stellt die Berufsschule eine eigene Schulform dar, die sich in das duale System der deutschen Berufsausbildung einfügt und somit die betriebliche Ausbildung um theoretischen Unterricht ergänzt.

In erster Linie geht es hier darum, den Berufsabschluss zu erlangen, um den Grundstein für eine aussichtsreiche Karriere zu legen. Zuweilen besteht aber auch die Möglichkeit, einen höheren Schulabschluss zu erlangen. Es ist also keineswegs abwegig, an der Berufsschule den Realschulabschluss nachzuholen.

Realschulabschluss an der Berufsschule nachholen

All diejenigen, die den Realschulabschluss an der Berufsschule nachholen möchten, müssen wissen, dass sich der damit verbundene Aufwand in Grenzen hält.

Zumeist müssen sie nur etwas zusätzlichen Unterricht besuchen, um in Verbindung mit dem ohnehin stattfindenden Berufsschulunterricht die Basis für den nachträglichen Erwerb des mittleren Schulabschlusses zu schaffen.

Dabei muss allerdings berücksichtigt werden, dass die Berufsschule nicht dem klassischen zweiten Bildungsweg zugeordnet werden kann, sondern vielmehr in den Bereich der beruflichen Bildung fällt.

Das Angebot, hier nachträglich den Realschulabschluss zu erwerben, richtet sich zudem nur an Auszubildende, da eine parallele Berufsausbildung mit obligatorischem Berufsschulunterricht die Basis bildet.

Voraussetzungen für das Nachholen des Realschulabschlusses an der Berufsschule

All diejenigen, die die Möglichkeit, an der Berufsschule den Realschulabschluss nachzuholen, sehr zu schätzen wissen, müssen sich eingehend mit den Voraussetzungen befassen.

Da das gesamte Konzept auf ausbildungsbegleitendem Zusatzunterricht basiert, ist eine Berufsausbildung zwingend erforderlich.

Dazu muss man Schüler/in an der betreffenden Berufsschule sein und zudem einen Ausbildungsvertrag mit einem entsprechenden Betrieb vorlegen können. Dass man zudem motiviert und belastbar sein muss, steht zudem außer Frage.

Dauer des Realschulabschlusses an der Berufsschule

Das Nachholen des Realschulabschlusses an der Berufsschule erfolgt parallel zur Berufsausbildung, so dass hier für gewöhnlich drei Jahre zu veranschlagen sind.

Danach erwirbt man neben der mittleren Reife auch den Berufsabschluss und kann voller Stolz auf eine intensive und prägende Zeit zurückblicken.

Kosten für den Besuch der Berufsschule zum nachträglichen Erwerb des Realschulabschlusses

Wer in Deutschland die Berufsschule im Rahmen einer dualen Ausbildung besucht, muss keine horrenden Gebühren fürchten.

Der Schulbesuch ist kostenlos, was auch dann gilt, wenn man dort nebenbei den Realschulabschluss nachholt. Es ist vielmehr so, dass Auszubildende eine mehr oder weniger kleine Ausbildungsvergütung erhalten und so ihr erstes Geld verdienen.

Mittlere Reife an der Berufsschule nachholen – Die Vor- und Nachteile

Dass an der einen oder anderen Berufsschule die Möglichkeit besteht, dass Auszubildende nebenbei den Realschulabschluss nachholen, ist eine gute Sache, die jungen Menschen sehr verlockend erscheint.

Wer die Schule zunächst lediglich mit dem Hauptschulabschluss verlassen hat und nun den Wert von Bildung erkennt, muss nicht wieder an die alte Schule zurückkehren oder auf den zweiten Bildungsweg hoffen, sondern kann seine Berufsausbildung mit dem nachträglichen Erwerb der mittleren Reife verbinden.

Dieses Unterfangen hat seinen Reiz, aber auch einige Tücken. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Vor- und Nachteile zu kennen.

Vorteile

  • Berufsschüler können parallel zur Ausbildung den Realschulabschluss nachholen und haben dabei minimalen Aufwand.
  • Das Nachholen der mittleren Reife an der Berufsschule ist für gewöhnlich kostenlos.

Nachteile

  • Auszubildende müssen sich erst einmal in der Arbeitswelt zurechtfinden und den Anforderungen der Berufsausbildung gerecht werden, weshalb die zusätzliche Belastung durch das Nachholen des Realschulabschlusses kritisch gesehen werden kann.
  • Das Nachmachen des Realschulabschlusses an einer Berufsschule bietet kaum Flexibilität.
  • Längst nicht an allen Berufsschulen besteht die Möglichkeit, die mittlere Reife nachzumachen.

Welche Alternativen gibt es zum Realschulabschluss an der Berufsschule?

All diejenigen, die ernsthaftes Interesse daran haben, den Realschulabschluss nachzumachen, sich mit dem Besuch einer Berufsschule aber nicht sicher sind, sollten nichts überstürzen und stattdessen auch die möglichen Alternativen in Betracht ziehen.

Auf diese Art und Weise können sie sich einen guten Überblick verschaffen und ergründen, wie sie am besten zum Ziel gelangen.

Wenn es keine Berufsschule sein soll, kann der zweite Bildungsweg vor allem mit den folgenden Optionen punkten:

  • VHS
  • Kolleg
  • Fernstudium
  • Abendschule
  • Selbststudium zur Vorbereitung auf die Nichtschülerprüfung

Erwachsene, die den mittleren Schulabschluss auf dem zweiten Bildungsweg nachmachen möchten, müssen sich also nicht auf die Berufsschule festlegen, sondern haben viele Möglichkeiten, das Bildungsziel zu erreichen.

Wo können sich Interessierte über den Realschulabschluss an der Berufsschule informieren?

Wer sich über alle Optionen ein Bild machen möchte oder auch die Berufsschule bevorzugt, sollte vorab sorgsam recherchieren. Dabei stellt sich natürlich die Frage, wohin man sich mit dem bestehenden Informationsbedarf wenden kann.

In erster Linie sind dabei die einzelnen Berufsschulen zu nennen, die gerne Auskünfte erteilen und häufig auch zu bestimmten Terminen zum Tag der offenen Tür einladen.

Ansonsten ist das Internet eine ergiebige Informationsquelle und versorgt Interessierte unverbindlich und komfortabel mit Infos rund um das Nachholen des Realschulabschlusses an der Berufsschule.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/517 ratings